E-Gitarre

From Chaosdorf Wiki
Jump to: navigation, search
E-Gitarre
E-Gitarre.jpeg
Musik
Ort Treppe
Besitzstatus Club-Eigentum
Kontakt root@tehtrb.de
Benutzung frei
Label E-Gitarre

FREE TO PLAY

FREE TO MOD

---

Die Dorfgitarre ist derzeit ein Gibson-SG Nachbau, dank Yrthry geil gelasert.

Korpus: Massivholz Hals: Ahorn Saiten: D'addario 9er Gurt und Plektren vorhanden. Stimmgerät leider nicht... :-(

Das Holz ist vorbehandelt und zum direkten Lackieren geeignet. Vorm Beizen muss jedoch vorgeschliffen werden.

Die Tonabnehmer sind passiv. Grundsätzlich sind sie magnetisch geladen und nehmen die Vibrationen der Saiten auf. Diese bestehen üblicherweise aus einem Stahlkern, mit Nickel umwickelt. Der Ausgang ist mono und bedarf der Verstärkung. Über den Schalter und die Drehpotis lässt sich das Ausgangssignal beeinflussen. "Rythm" ist der obere, dumpfere Tonabnehmer, "Treble" der hellere an der Brücke.

Im Gegensatz zu akustischen Instrumenten lassen sich hier ein paar Dinge einstellen:

- Einstellen der Tonabnehmer: Durch die beiden seitlichen Schrauben lassen sich die Tonabnehmer höher/tiefer, und somit lauter/leiser stellen.

- Einstellen der Saitenlage an der Brücke: Die Brücke besteht hier aus zwei Teilen, die mit Schraubenzieher auf- und abgesetzt werden können.

- Einstellen der Halskrümmung: Eine Inbus-Schraube geht durch den gesamten Hals und setzt dessen Spannung fest. Sie ist erreichbar durch Entfernen der kleinen Platte am Kopf, und sollte stets mit größter Vorsicht genutzt werden. Aufdrehen = der Hals wird krummer - Zudrehen = er wird gerader.

- Einstellen der Oktavreinheit An der Brücke sind Schieberegler, mit denen die Saitenlänge angepasst werden kann. Es werden mit einem Stimmgerät der Ton in der Leerseite mit dem Ton im jeweiligen 12. Bund verglichen. Ton am 12. Bund zu hoch: Saite verlängern - Ton zu niedrig: Saite verkürzen.