Difference between revisions of "Archiv:WLAN"

From Chaosdorf Wiki
Jump to navigation Jump to search
(Gibt kein Nicht-Unifi-WLAN mehr)
(Update SSIDs)
Line 7: Line 7:
 
|contactnick=nomaster
 
|contactnick=nomaster
 
|use=free
 
|use=free
|may be=moved
+
|broken=notify
|broken=repair
+
|annoying=ignore
|annoying=notify
 
 
|has label=No
 
|has label=No
 
}}
 
}}
{{EmbeddedHost
+
Das Chaosdorf WLAN verfügt über mehrere Access Points.
|name=unifi.chaosdorf.dn42
 
|type=Ubiquiti Unifi UAP Pro
 
|location=Hackcenter
 
|purpose=WLANS ''chaosdorf'' (802.11bg), ''chaosdorf-unifi-5ghz'' (802.11an), ''chaosdorf-members'' (802.1X und 802.11bg)
 
|admins=nomaster, dockane
 
}}
 
  
Siehe auch: [[Freifunk]].
+
Verschiedene SSIDs (Netzwerke) werden darüber verfügbar gemacht:
  
== Vorne ==
+
* Chaosdorf (allgemeine Nutzung)
 +
* chaosdorf-guests (gelegentliche Nutzung)
 +
* chaosdorf-members (experimentelle Nutzung)
 +
* Freifunk (öffentliche Nutzung)
  
Vorne ist ein Ubiquity Unifi Pro installiert. Specs, PDF: [http://dl.ubnt.com/datasheets/unifi/UniFi_AP_Datasheet.pdf Datasheet]
+
== Zugangsdaten ==
Die linke Ethernetbuchse der Landose am Deckensturz ist im Serverraum am Patchpanelport 17 mit einem PoE-Injektor nach [http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0807021.htm IEEE 802.3af]
 
angebunden. Die Konfiguration des AP läuft über einen proprietären Softwarecontroller, der zur Zeit auf Docs Windowsdesktop installiert ist. Das ganze ist Java-basiert und soll
 
laut [http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0807021.htm Ubiquity Wiki] auch unter Linux ans Laufen gebracht werden können.
 
  
Sollte der AP mal nicht wie erwartet arbeiten (z.B. keine Broadcasts für DHCP ins LAN durchreichen), lohnt sich als erster Anlauf erstmal
+
Für allgemeine Nutzung wird das Netzwerk "Chaosdorf" verwendet. Die Zugangsdaten dazu hängen im Hackcenter aus.
das Netzteil vom PoE-Injektor abzuziehen. Sobald der blaue LED-Ring blau zeigt, ist der AP durchgebootet.
 
  
== Großes Lager ==
+
Sollte dieses Netz einmal nicht funktionieren, kann man auf "chaosdorf-guests" ausweichen. Die Zugangsdaten dazu gleichen denen des Netzwerks "Chaosdorf".
  
Freifunkrouter FFD-Chaosdorf-03. Macht ausschließlich Freifunkmesh, kein Chaosdorf-WLAN und auch kein LAN.
+
== Freifunk ==
  
Bitte ''keine'' Kabel ins LAN-Interface einführen.
+
Das Community-Projekt [[Freifunk]] bietet öffentliche Zugänge, zu denen auch wir beitragen und über den wir unsere Nachbarn sowie Passanten ins Netz lassen.
  
 
== 802.1X ==
 
== 802.1X ==

Revision as of 01:47, 25 January 2015

WLAN
Datentransfer
Ort Hackcenter
Besitzstatus Club-Eigentum
Kontakt nomaster
Benutzung frei
Label Bitte ausdrucken

Das Chaosdorf WLAN verfügt über mehrere Access Points.

Verschiedene SSIDs (Netzwerke) werden darüber verfügbar gemacht:

  • Chaosdorf (allgemeine Nutzung)
  • chaosdorf-guests (gelegentliche Nutzung)
  • chaosdorf-members (experimentelle Nutzung)
  • Freifunk (öffentliche Nutzung)

Zugangsdaten

Für allgemeine Nutzung wird das Netzwerk "Chaosdorf" verwendet. Die Zugangsdaten dazu hängen im Hackcenter aus.

Sollte dieses Netz einmal nicht funktionieren, kann man auf "chaosdorf-guests" ausweichen. Die Zugangsdaten dazu gleichen denen des Netzwerks "Chaosdorf".

Freifunk

Das Community-Projekt Freifunk bietet öffentliche Zugänge, zu denen auch wir beitragen und über den wir unsere Nachbarn sowie Passanten ins Netz lassen.

802.1X

Hinter der SSID 'chaosdorf-members' verbirgt sich 802.1X aka WPA(2)-Enterprise mit 802.11bg. Hier erfolgt die Authentifizierung der User durch den freeRADIUS-Server auf thalassa.chaosdorf.dn42. Die SSID 'chaosdorf-members' befindet sich z.Zt. im Alphatest. Spielfreudige WLAN-Nutzer sind herzlich eingeladen. Die Zugangsdaten gibt es bei uen. Hinweis: Das Zertifikat sowie die Zugangsdaten werden sich vorraussichtlich noch ändern.