Difference between revisions of "FSFE-Fellowship Meeting 2012-05-30"

From Chaosdorf Wiki
Jump to navigation Jump to search
m (https)
 
(2 intermediate revisions by 2 users not shown)
Line 5: Line 5:
 
'''Lars Fischer''' wird einen Vortrag zum Thema '''"Die Mathematik hinter RSA - vom ggT zu gpg"''' halten. Er wird uns erklären, was der größte gemeinsame Teiler mit moderner Kryptographie zu tun hat, uns also in die mathematischen Grundlagen moderner kryptographischer Methoden einführen.
 
'''Lars Fischer''' wird einen Vortrag zum Thema '''"Die Mathematik hinter RSA - vom ggT zu gpg"''' halten. Er wird uns erklären, was der größte gemeinsame Teiler mit moderner Kryptographie zu tun hat, uns also in die mathematischen Grundlagen moderner kryptographischer Methoden einführen.
  
Wer sich vorher schlau machen will, kann diesen [http://de.wikipedia.org/wiki/RSA-Kryptosystem Wikipedia-Artikel] lesen. Auch das [http://cacr.uwaterloo.ca/hac/ "Handbook of Applied Cryptography"], Kapitel 2 (insbesondere 2.4) und Kapitel 8 (insbesondere 8.2) stellte eine sinnvoll vorbereitende Lektüre dar. Schließlich sei noch das freie [http://www.cryptool.org/images/ctp/documents/CrypToolScript-de.pdf Skript zu CrypTool] (in deutscher Sprache) empfohlen (alle Literaturhinweise hat freundlicherweise Lars vorab mitgeteilt).
+
Wer sich vorher schlau machen will, kann diesen [https://de.wikipedia.org/wiki/RSA-Kryptosystem Wikipedia-Artikel] lesen. Auch das [http://cacr.uwaterloo.ca/hac/ "Handbook of Applied Cryptography"], Kapitel 2 (insbesondere 2.4) und Kapitel 8 (insbesondere 8.2) stellt eine sinnvoll vorbereitende Lektüre dar. Schließlich sei noch das freie [https://www.cryptool.org/images/ctp/documents/CrypToolScript-de.pdf Skript zu CrypTool] (in deutscher Sprache) empfohlen (alle Literaturhinweise hat freundlicherweise Lars vorab mitgeteilt).
 +
 
 +
Werner Koch empfiehlt noch das anschauliche [http://gpg4win.org/doc/de/gpg4win-compendium_31.html Gpg4win-Kompendium, Kapitel 25: GnuPG und das Geheimnis der großen Zahlen].
  
 
'''Gäste sind wie immer herzlich willkommen'''.
 
'''Gäste sind wie immer herzlich willkommen'''.
  
Die [http://fsfe.org/about/about.de.html Free Software Foundation Europe] (FSFE) widmet sich der Förderung Freier Software und der Arbeit für Freiheit in einer sich entwickelnden digitalen Gesellschaft.
+
Die [https://fsfe.org/about/about.de.html Free Software Foundation Europe] (FSFE) widmet sich der Förderung Freier Software und der Arbeit für Freiheit in einer sich entwickelnden digitalen Gesellschaft.
  
Der Zugang zu Software bestimmt, wer an einer digitalen Gesellschaft teilnehmen darf. Die Freiheiten, Software zu [http://fsfe.org/about/basics/freesoftware.de.html verwenden, zu verstehen, zu verbreiten und zu verbessern] erlauben eine gleichberechtigte Teilnahme und sind daher sehr wichtig.
+
Der Zugang zu Software bestimmt, wer an einer digitalen Gesellschaft teilnehmen darf. Die Freiheiten, Software zu [https://fsfe.org/about/basics/freesoftware.de.html verwenden, zu verstehen, zu verbreiten und zu verbessern] erlauben eine gleichberechtigte Teilnahme und sind daher sehr wichtig.
  
 
Indem Du dich dem Fellowship anschließt, unterstützt Du diese wichtige Arbeit. In vielen europäischen Städten gibt es auch lokale Fellowship-Gruppen, die sich regelmäßig treffen, so auch in Düsseldorf an jedem letzten Mittwoch im Monat (außer im Dezember).
 
Indem Du dich dem Fellowship anschließt, unterstützt Du diese wichtige Arbeit. In vielen europäischen Städten gibt es auch lokale Fellowship-Gruppen, die sich regelmäßig treffen, so auch in Düsseldorf an jedem letzten Mittwoch im Monat (außer im Dezember).

Latest revision as of 20:54, 29 October 2013

FSFE-Fellowshiptreffen am 30.05.2012[edit | edit source]

Am 30.05.2012 findet das Fellowshiptreffen der FSFE wieder im Chaosdorf ab 19:30 Uhr statt.

Lars Fischer wird einen Vortrag zum Thema "Die Mathematik hinter RSA - vom ggT zu gpg" halten. Er wird uns erklären, was der größte gemeinsame Teiler mit moderner Kryptographie zu tun hat, uns also in die mathematischen Grundlagen moderner kryptographischer Methoden einführen.

Wer sich vorher schlau machen will, kann diesen Wikipedia-Artikel lesen. Auch das "Handbook of Applied Cryptography", Kapitel 2 (insbesondere 2.4) und Kapitel 8 (insbesondere 8.2) stellt eine sinnvoll vorbereitende Lektüre dar. Schließlich sei noch das freie Skript zu CrypTool (in deutscher Sprache) empfohlen (alle Literaturhinweise hat freundlicherweise Lars vorab mitgeteilt).

Werner Koch empfiehlt noch das anschauliche Gpg4win-Kompendium, Kapitel 25: GnuPG und das Geheimnis der großen Zahlen.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Die Free Software Foundation Europe (FSFE) widmet sich der Förderung Freier Software und der Arbeit für Freiheit in einer sich entwickelnden digitalen Gesellschaft.

Der Zugang zu Software bestimmt, wer an einer digitalen Gesellschaft teilnehmen darf. Die Freiheiten, Software zu verwenden, zu verstehen, zu verbreiten und zu verbessern erlauben eine gleichberechtigte Teilnahme und sind daher sehr wichtig.

Indem Du dich dem Fellowship anschließt, unterstützt Du diese wichtige Arbeit. In vielen europäischen Städten gibt es auch lokale Fellowship-Gruppen, die sich regelmäßig treffen, so auch in Düsseldorf an jedem letzten Mittwoch im Monat (außer im Dezember).

Als Fellow entscheidest Du selbst, wie weit deine Beteiligung geht. Von einem rein finanziellen Beitrag über die Teilnahme an virtuellen Diskussionen und realen Treffen bis hin zur Kandidatur als Vertreter des Fellowship in der Generalversammlung der FSFE - alles ist möglich.