Difference between revisions of "Rezept:Tofukrapfen mit Obstsalat"

From Chaosdorf Wiki
Jump to navigation Jump to search
(Zubereitung)
(Zubereitung: Mixer, ganz wichtig. :))
 
Line 24: Line 24:
 
== Zubereitung ==
 
== Zubereitung ==
  
Die Sultaninen ein Viertelstündchen in heißem Wasser einweichen. Die Äpfel schneiden, Orangen filetieren mit dem Saft in einer Schüssel sammeln. Cashews und Sultaninen hineingeben. Den Agavendicksaft und den Limettensaft verühren und untermischen.
+
Die Sultaninen ein Viertelstündchen in heißem Wasser einweichen. Die Äpfel schneiden, Orangen filetieren mit dem Saft in einer Schüssel sammeln. Cashews und Sultaninen hineingeben. Den Agavendicksaft und den Limettensaft verühren und untermischen. Fertig ist der Obstsalat.
  
 
Eine Edelstahlpfanne auf mittlerer Hitze vorheizen und Sonnenblumenöl hineingeben, so dass das Öl einige Millimeter hoch in der Pfanne steht.
 
Eine Edelstahlpfanne auf mittlerer Hitze vorheizen und Sonnenblumenöl hineingeben, so dass das Öl einige Millimeter hoch in der Pfanne steht.
  
Die Zutaten für die Krapfen in einer großen Schüssel trocken zusammenmischen und mit Wasser verrühren, bis ein flüssiger Teig entsteht. Wenn er dick vom Löffel tropft und nicht fließt oder klebt, ist er richtig.
+
Den Tofu mit Wasser in einem Mixer pürieren. Die restlichen Zutaten in einer großen Schüssel trocken zusammenmischen und mit dem Tofu und mehr Wasser verrühren, bis ein flüssiger Teig entsteht. Wenn er dick vom Löffel tropft und nicht fließt oder klebt, ist er richtig.
  
 
Den Teig mit einer Kelle in die Pfanne geben (vorsicht, spritzendes heißes Öl!) und braten, bis er anfängt zu rauchen. Dann mit einem Bratenwender vom Boden lösen und weiterbraten, bis er dunkel und knusprig wird. Dann wenden und genau so verfahren. Anschließend herausnehmen, auf Küchenkrepp trocknen und warm halten.
 
Den Teig mit einer Kelle in die Pfanne geben (vorsicht, spritzendes heißes Öl!) und braten, bis er anfängt zu rauchen. Dann mit einem Bratenwender vom Boden lösen und weiterbraten, bis er dunkel und knusprig wird. Dann wenden und genau so verfahren. Anschließend herausnehmen, auf Küchenkrepp trocknen und warm halten.

Latest revision as of 22:50, 28 April 2013

Ein süßes, sommerliches Gericht – und dabei ziemlich nahrhaft und gesund. Taugt auch als Hauptgericht.

Zutaten[edit]

ergibt vier bis sechs Portionen

für die Krafpen

  • 400 g Tofu
  • ca. 200 g Weizen-Vollkornmehl
  • ca. 50 g Kamut-Vollkorngrieß
  • ca. 80 g Reismalz oder 50 g Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 1 gestrichener Teelöffel Vanillepulver
  • Reichlich Sonnenblumenöl
  • Apfeldicksaft (optional)

für den Obstsalat

  • 300 g Äpfel
  • 300 g Orangen
  • 100 g Cashews
  • 50 g Sultaninen
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL Agavendicksaft

Zubereitung[edit]

Die Sultaninen ein Viertelstündchen in heißem Wasser einweichen. Die Äpfel schneiden, Orangen filetieren mit dem Saft in einer Schüssel sammeln. Cashews und Sultaninen hineingeben. Den Agavendicksaft und den Limettensaft verühren und untermischen. Fertig ist der Obstsalat.

Eine Edelstahlpfanne auf mittlerer Hitze vorheizen und Sonnenblumenöl hineingeben, so dass das Öl einige Millimeter hoch in der Pfanne steht.

Den Tofu mit Wasser in einem Mixer pürieren. Die restlichen Zutaten in einer großen Schüssel trocken zusammenmischen und mit dem Tofu und mehr Wasser verrühren, bis ein flüssiger Teig entsteht. Wenn er dick vom Löffel tropft und nicht fließt oder klebt, ist er richtig.

Den Teig mit einer Kelle in die Pfanne geben (vorsicht, spritzendes heißes Öl!) und braten, bis er anfängt zu rauchen. Dann mit einem Bratenwender vom Boden lösen und weiterbraten, bis er dunkel und knusprig wird. Dann wenden und genau so verfahren. Anschließend herausnehmen, auf Küchenkrepp trocknen und warm halten.

Servieren[edit]

Auf einem Teller den Obstsalat und einen Schuss Apfeldicksaft anrichten. Den Tofukrapfen oben drauf legen (damit er nicht zu schnell einweicht) und sofort servieren.

Guten Nom!