ACS - Access Control System

From Chaosdorf Wiki
Jump to navigation Jump to search
ACS
AußenLeserKlingel.png
iButton Reader / Klingel
Ort Eingang
Besitzstatus Club-Eigentum
Kontakt hagemeister, xportdus
Benutzung Nachfragen
Label Bitte ausdrucken


ACS - Access Control System[edit | edit source]

Das neue ACS System besteht aus folgenden Komponenten die über den RS485 Bus miteinander verbunden sind. Neben den 2 Signalleitungen für den Bus, wird auch eine 12 Volt Stromversorgung mit an die Clients übertragen. Die 12 Volt Stromversorgung wird Akku gepuffert über die Zentrale bereitgestellt.


Zentrale – Master[edit | edit source]

Die ganze Technik wird in ein Gehäuse einer Sicherheitskomponente verbaut. Dieses verfügt von Hause aus schon über ein 12 Volt Netzteil nebst Notstromversorgung. Diese Meldungen der Stromversorgungseinheit werden den ESP32 der ACS Steuerung übergeben und per MQTT über ein Ethernet LAN Interface weitergereicht. Auf dem Master befindet sich auch die Keyliste. Das Gehäuse vom Master verfügt über entsprechende Sensoren die ein Öffnen per MQTT aufzeigen würden. Sollte das LAN nicht zur Verfügung stehen, arbeitet das System als solches autark weiter. Das Klingelsignal wird extra noch einmal über einen Schaltkontakt bereit gestellt so das dieses auch bei einem Netzwerkausfall immer in einem Bereich Signalisiert wird.

Telegram Beschreibung

Telegram Abfrage "Client Sprechanlage"

Byte Wert Richtung Funktion Bemerkung
00 0x01 Z -> C Client Adresse um diesen über das Netzwerk ansprechen zu können
01 0x0F Z -> C nur Abfrage gibt es ein neues Ereigniss ?
02 0x00 Z -> C Prüfsumme Vorschlag zur Berechnung ?

Telegram Antwort "Client Sprechanlage"

Byte Wert Richtung Funktion Bemerkung
00 0x01 C -> Z Client Adresse Rückantwort mit Clientadresse
01 0x10 C -> Z Funktion "0x10" Klingel
02 0xFF C -> Z neuer Wert Klingel sonst 0x00 Es wurde die Klingel betätigt 0x01
03 0x20 C -> Z Funktion "0x20" UID iButton sonst alle Bytes mit 0x00 füllen
04 0x.. C -> Z UID Byte 00 Rückantwort UID sonst 0x00
05 0x.. C -> Z UID Byte 01 Rückantwort UID sonst 0x00
06 0x.. C -> Z UID Byte 02 Rückantwort UID sonst 0x00
07 0x.. C -> Z UID Byte 03 Rückantwort UID sonst 0x00
08 0x.. C -> Z UID Byte 04 Rückantwort UID sonst 0x00
09 0x.. C -> Z UID Byte 05 Rückantwort UID sonst 0x00
10 0x.. C -> Z UID Byte 06 Rückantwort UID sonst 0x00
11 0x.. C -> Z UID Byte 07 Rückantwort UID sonst 0x00
12 0x00 Z -> C Prüfsumme Vorschlag zur Berechnung ?

Telegram - Werte senden an "Client Sprechanlage"

Byte Wert Richtung Funktion Bemerkung
00 0x01 Z -> C Client Adresse um diesen über das Netzwerk ansprechen zu können
01 0x1F Z -> C Werte Senden LED Farben / Summer Funktion
02 0x.. Z -> C Werte Senden LED Parammeter 1
03 0x.. Z -> C Werte Senden LED Parammeter 2
04 0x.. Z -> C Werte Senden LED Parammeter 3
04 0x.. Z -> C Werte Senden LED Parammeter 4
04 0x.. Z -> C Werte Senden Summer Funktion / kurzer Ton , Langer Ton , Ton Folge
05 0x00 Z -> C Prüfsumme Vorschlag zur Berechnung ?


Telegram Abfrage "Client ACS Steuerung" - dieser wird im Dorf selber montiert und Steuert die Unterschiedlichen Modi

Byte Wert Richtung Funktion Bemerkung
00 0x02 Z -> C Client Adresse um diesen über das Netzwerk ansprechen zu können
01 0x0F Z -> C nur Abfrage gibt es ein neues Ereigniss ?
02 0x00 Z -> C Prüfsumme Vorschlag zur Berechnung ?

Telegram Antwort "Client ACS Steuerung"

Byte Wert Richtung Funktion Bemerkung
00 0x01 C -> Z Client Adresse Rückantwort mit Clientadresse
01 0x10 C -> Z Funktion "0x10" 8 Bit Taster / Schalter Abfrage
02 0x.. C -> Z 8 Bit Übertragung div Tasten bzw. Schalter
03 0x20 C -> Z Funktion "0x20" UID iButton sonst alle Bytes mit 0x00 füllen
04 0x.. C -> Z UID Byte 00 Rückantwort UID sonst 0x00
05 0x.. C -> Z UID Byte 01 Rückantwort UID sonst 0x00
06 0x.. C -> Z UID Byte 02 Rückantwort UID sonst 0x00
07 0x.. C -> Z UID Byte 03 Rückantwort UID sonst 0x00
08 0x.. C -> Z UID Byte 04 Rückantwort UID sonst 0x00
09 0x.. C -> Z UID Byte 05 Rückantwort UID sonst 0x00
10 0x.. C -> Z UID Byte 06 Rückantwort UID sonst 0x00
11 0x.. C -> Z UID Byte 07 Rückantwort UID sonst 0x00
12 0x00 Z -> C Prüfsumme Vorschlag zur Berechnung ?

Client Außentüren[edit | edit source]

Dieser wird über den RS485 und die 12 Volt Strom an die Zentrale angeschlossen. Hier befindet sich auch wieder ein ESP32 der dann folgende Funktion Steuert:

  • - iButton Reader Abfrage und weiterreichen der UID
  • - LED Ansteuerung im iButton Reader ( hier kann nur ein 3mm LED eingebaut werden Farbe rt/gn )
  • - WS2812 LEDs Innerhalb des Sprechanlagen Moduls
  • - Sound Ausgabe als Zeichen das der iButton gelesen wurde.

Im einzelnen schaut das ganze dann wie folgt aus. In einem Siedle Sprechanlagen Gehäuse befinden sich neben den Klingeltastern auch eine Modulblende in diese wird der iButton Leser eingebaut. Dieser Leser wird auf eine "dual Farben LED" umgebaut die dann über einen WS2812 LED Treiber angesteuert werden kann. So kann die LED sowohl in den Farben als auch in der Helligkeit angesteuert werden. Wir nun ein iButton an den Leser gehalten wird dieses über den ESP32 erkannt und die UID gelesen und über das RS485 Interface im Polling Betrieb an die Zentraleinheit weitergeleitet. Das erfolgreiche Lesen ( nur das Lesen ohne Bewertung ) wir durch ein kurzes Piepsen Signalisiert. Über den oben beschriebenen Pollingbetrieb können über das Datentelegram auch die Parameter für die an den WS2812 angeschlossenen LED verändert werden. Hier erfolgt auch Zyklisch immer die Abfrage ob der Kligeltaster betätigt worden ist. Das betätigen des Tasters wird bis zur nächsten Abfrage im ESP32 im Siedle Gebäuse zwischengespeichert. Der beschriebene Signalgeber kann durch Unterschiedliche Tonfolgen eine Positiv / Negativ Rückmeldung an den Member erzeugen. Das ganze ist auch noch zusätzlich über die LED im Leser möglich.

Client – ABUS Zylinder[edit | edit source]

Dieser wird über den RS485 und die 12 Volt Strom an die Zentrale angeschlossen. Hier befindet sich auch wieder ein ESP32 der dann folgende Funktion Steuert.

  • - Stromversorgung für den ABUS Zylinder Statt der Battieren
  • - Schaltkontakt Zylinder AUFschließen
  • - Schaltkontakt Zylinder ZUschließen
  • - Rückmeldekontakt im Schließblech Türe wurde wieder verschlossen
  • - die „Halb offen“ Funktion kann aktuell nur über die Panik Funktion ausgelöst werden da der ABUSZylinder nur immer von Anfang bis Ende drehen kann.

Es sind folgende Teile zum Teil schon auf der S58 montiert bzw. vorhanden
https://www.abus.com/ger/Sicherheit-Zuhause/Tuersicherheit/HomeTec-Pro/HomeTec-Pro-CFA3000 ABUS HomeTec Pro Zylinder
https://www.abus.com/ger/Sicherheit-Zuhause/Tuersicherheit/HomeTec-Pro/HomeTec-Pro-CFF3000 Funk-Fernbedienung

Technische Daten / Funktionen laut Datenblatt kurz und knapp vom Sender

  • Funkfrequenz: 868,0 MHz - 868,6 MHz
  • Taster Türe entriegeln
  • Taster Türe verriegeln
  • LED rot Türe ist entriegelt
  • LED grün Türe ist verriegelt
  • über das gemeinsame drücken der beiden Taster zu gleich , kann der Zylinder Status abgefragt werden
  • .........


Client – DORF Funktionen[edit | edit source]

Dieser wird über den RS485 und die 12 Volt Strom an die Zentrale angeschlossen. Hier befindet sich auch wieder ein ESP32 der dann folgende Funktion Steuert.

  • - Taster mit Rückmelde LED Dorf Aktive Schalten
  • - Taster mit Rückmelde LED Dorf Public Schalten
  • - Taster mit Rückmelde LED Dorf Shuttdown schalten ( mit Anzeige alle Türen und Fenster Zu )
  • - Taster mit Rückmelde LED Dorf SecurityShuttdown schalten ( kein Melder der Einbruchmeldeanlage in Auslösung)

Client – Schaltaktoren[edit | edit source]

Dieser wird über den RS485 und die 12 Volt Strom an die Zentrale angeschlossen. Hier befindet sich auch wieder ein ESP32 der dann folgende Funktion Steuert

  • - Abfrage von Eingängen zur Signalisierung auf dem ACS
  • - Schalten von Ausgängen wie eÖffner etc.



Funktionsbeschreibung[edit | edit source]

Ausgangszustand : es ist keiner im Dorf der ABUS Zylinder hat die Türe über den Riegel verschlossen

  • am iButton Reader außen wird ein gültiger Key gelesen
  • System betätigt Schaltausgang Relais außen zur Ansteuerung des eÖffners an der Haustüre
  • System prüft ABUS Zylinder noch verschlossen ist ( wenn ja Befehl senden ABUS Zylinder entriegeln )
  • System betätigt Schaltausgang Relais innen zur Ansteuerung des eÖffners an der Innentüre

Member kann die Clubräume betreten

Ausgangszustand : es ist min. ein Member im Dorf der ABUS Zylinder hat die Türe bereits aufgeschlossen

  • am iButton Reader außen wird ein gültiger Key gelesen
  • System betätigt Schaltausgang Relais außen zur Ansteuerung des eÖffners an der Haustüre
  • System prüft ABUS Zylinder noch verschlossen ist (ist er nicht mehr da schon Member im Clubraum )
  • System betätigt Schaltausgang Relais innen zur Ansteuerung des eÖffners an der Innentüre

Member kann die Clubräume betreten


Ausgangszustand : der letzte Member verläst die Clubräume und möchte die Räume verschließen

  • an der Wand im Bereich der Innentüre wird optisch die Bereitschaft für den Shutdown angezeigt
  • es kann hier ein entsprechender Taster betätigt werden
  • der Clubraum muss nun verlassen werden
  • über den Schaltkontakt an der Türe wird dem System Singnalisiert Türe kann verschlossen werden
  • der erfolgreiche Verschluss wird über einen langen akustischen Ton Signalisiert
  • ein kurzes mehrfaches Piepsen signalisiert nicht erfolgreich ( noch einmal schauen warum und erneut versuchen )








Der SecurityShuttdown würde den Abuszylinder verschließen und dieses auch durch den Akkutisches Signal was man auch vor der DorfTüre hören kann anzeigen.


Der SecurityShuttdown wird durch das Aufschließen des ABUS Zylinders wieder rückgängig gemacht. Es ist so auf jedem Fall gewährleistet das es nicht zu Fehlalarmen kommen kann.