Host:Door2

From Chaosdorf Wiki
Jump to navigation Jump to search
door2
door2
Ort Seminarraum
Zweck alternative Türöffnung
OS Raspian 11 (bullseye)
Admin-Toolkit No
Besitzstatus Leihgabe
Benutzung Nachfragen
Admins dfjera
NetBox ID 123


door2 ist ein System zur Öffnung der Tür/Schließmechanismus via ssh-Zugang.

  • release-candidate-Status
  • Quellcode (z.Z. nicht-öffentlich)

Benutzung[edit source]

Der ssh-Service richtet sich an Clubmember. Member können sich von Wesen (derzeit dfjera) ein ssh-Key eintragen lassen. Der Zugriff ist dann aus dem Dorf-Wifi möglich.

Nach Verbindung stehen verschiedene Befehle bereit. Mittels open kann die Türöffnungssequenz gestartet werden (Ablauf/Timinig ähnlich iButton-Nutzung)

ssh door@door2 open

Hinweis: während einer laufenden Türöffnung werden weitere Öffnungsbefehle ignoriert.

Hardware[edit source]

Die Türöffnung wird per Raspberry Pi → Arduino Nano → Optokoppler-Inputs eines Relaisboards (im ACS-Gehäuse) → Türsummer durchgeführt.

Arduino-Inputs[edit source]

Via USB (im Regelfall /dev/ttyUSB0) mit 57600 Baud.

  • oO Summer der Außentür für etwa 5 Sekunden betätigen
  • iI Summer der Innentür für etwa 5 Sekunden betätigen.

Die Zeichenfolgen (oO bzw. iI) müssen innerhalb von maximal einer Sekunde eingegeben werden, andernfalls geht der Arduino von einem Übertragungsfehler aus. Bei Hardwarefehlern führt ein Watchdog einen Reset aus.

Arduino-Outputs[edit source]

  • Arduino D12 (AVR PB3) → gelbes Kabel → Öffner außen (Haustür zur Straße)
  • Arduino D11 (AVR PB4) → weißes Kabel → Öffner innen (Clubraumtür zum Hausflur)
  • Arduino D10 (AVR PB2) ist für zukünftige Anwendungen vorbereitet und derzeit nicht in Verwendung

Die Outputs werden jeweils über einen 68Ω-Widerstand mit 5V geschaltet und verfügen zusätzlich über 10kΩ Pull-Down-Widerstände.

Alte Fassung (RasPi-GPIOs)[edit source]

Die GPIO-Pins des Pi's wurden in einer älteren Fassung wie folgt genutzt:

PIN-Layout
Pin Usage Cable-Identification destination
39 GND brown -> black GND relay
40 (GPIO 21) output red -> white relay outside door
38 (GPIO 20) output orange/yellow -> yellow relay inside door

Die Kabel von 39,40,38 führten zu einer Zwischenplatine mit je einem 1kΩ Pull-down-Widerstand auf GND und von dort aus zu dem Schaltrelaisboard mit Optokopplern, an welches erst die Haus-Türöffner angebunden sind. Das Relaisboard erhält seine Stromversorgung vom ACS.

Weiterentwicklung[edit source]

Es ist möglich weitere Pins für andere Funktionen zu Verwenden. Ideen:

  • Klingel-mqtt-Gateway
  • Signalinput von NZ300

Abgrenzung door2, ACS, NZ[edit source]

Die Aufteilung und Zuständigkeit der Systeme im aktuellen de-facto-Zustand ist nicht ganz klar dokumentiert.

  • Die Ansteuerung der Türöffner passiert via Relays, diese sind formal nicht Teil des ACS.
  • Das ACS macht nur die Klingel und iButton-Funktionalität und steuert dann die Relays an.
  • Das NZ signalisiert nach Input von ACS die Klingel.
  • door2 stellt ein ssh-Service bereit, über den auch die Tür-Relais angesteuert werden können.