MicroMoody

From Chaosdorf Wiki
Jump to: navigation, search
MicroMoody beta
Micromoody front.jpg
I²C → RGB
Beteiligt derfx, muzyx
Quelltext github

Ein Produkt des RaumZeitLabor.

ATTiny85 und I²C (Pin 1 ist unten rechts)
Schaltplan
USB → I²C → MicroMoody
  • ATTiny85 mit 8K Flash und toller heller RGB-LED
  • Diverse voreingestellte Blinkenmodi
  • Unterstützt beliebige Fadesequenzen aus bis zu 64 Schritten (ähnlich zu RZLblink bzw. blink(1))
  • Versorgung per 6pin ISP-Kabel (5V), Stromverbrauch ≤ 70mA
  • Per I²C ansteuerbar, bis zu 65534 Geräte pro Bus (z.B. per Arduino oder USB → I²C Bridge)

derfx hat Bausätze dazu, gibts gegen einen Unkostenbeitrag von 5€. Bitte beachten: Im Bausatz ist kein Netzteil oder USB-Stromversorgungskabel enthalten, darum müsst ihr euch selber kümmern.

Pinout[edit]

Pin 1 befindet sich (wenn man so aufs Board schaut, dass die Beschriftung lesbar ist) unten rechts. SDA und SCL sind auf der Platine falsch beschriftet (vertauscht).

Pinout:
             ┌───┐
         GND │6 5│     (RESET)
  (MOSI) SDA │4 3│ SCL (SCK)
         VCC │2 1│     (MISO)
             └───┘

Anleitung[edit]

Bauteile

Folgende Bauteile sollte dein Bausatz enthalten:

  • 1x Platine
  • 1x RGB-LED
  • 1x ATTiny85 SMD
  • 1x 10kΩ SMD (R1)
  • 3x 100Ω SMD (R2, R3, R4)
  • 1x 100nF SMD (C1)
  • 1x 6pin ISP Header

Es empfiehlt sich, die Bauteile in folgender Reihenfolge zu löten:

  • C1, R1 bis R4 — Am besten zuerst ein Lötpad verzinnen, dann das Bauteil ins Lötzinn drücken. Anschließend ausrichten und das andere Pad verlöten
  • ATTiny85 (auf Ausrichtung achten — Der Punkt auf dem Gehäuse muss mit dem Platinenaufdruck übereinstimmen)
  • 6pin Header
  • LED (Von der anderen Seite durchstecken, auch hier den Aufdruck beachten)

Der ATTiny wird ohne Firmware geliefert, d.h. bevor euer Gerät leuchtet, müsst ihr noch eine Firmware flashen. Der entsprechende Code (geht von einem USBASP aus) findet sich unten, ansonsten helfen euch auch gerne derfx oder andere Chaosdorfler dabei.

> git clone https://github.com/muzy/MicroMoody.git
> cd MicroMoody
> make
> make program

I²C-Bus[edit]

Beachten: Pin 1 ist aus Platzmangel auch mit der grünen LED verbunden. D.h. wenn mehr als ein MicroMoody an einem Bus hängt, muss zwischen jedem Moody Pin 1 unterbrochen sein (Der Pin wird nur zum Flashen und für die grüne Farbe verwendet, für I²C ist er unwichtig).

Das Moody verhält sich Standardkonform, auch ein Mischbetrieb mit anderen Devices am Bus ist möglich.

Gehäuse[edit]

operativex hat ein Gehäuse zum Selbstdrucken gebaut: MicroMoody Deckel und MicroMoody Unterseite