NZ300 Sicherheitssystem

From Chaosdorf Wiki
Jump to navigation Jump to search
NZ300 Sicherheitssystem
NZ300 Sicherheitssystem.jpeg
Ort Vorderer Flur
Besitzstatus
Kontakt xportdusx
Benutzung Nachfragen
Label Bitte ausdrucken

Das NZ300 Sicherheitssystem ist im Endausbau ist es eine Kombination aus Einbruch- und Brandmeldeanlage

Alle Melder/Sensoren sind an einem Anlagen internen LSN Loop angeschlossen. Es wird Schaltkontakte geben die dann an Folgesysteme übergeben werden können. Die Zentrale selber überwacht zyklisch alle Sensoren auf Auslösung, Störung und Sabotage. Neben der 230 Volt Stromversorgung verfügt die Zentrale auch einen Akku incl. Ladeelektronik und Überwachung. Die Zentrale selber hatte damals eine VDC C Zulassung und befindet sich noch in sehr vielen Geldautomaten zur Überwachung.




Alle Sensoren/Aktoren sind an den sogenannten LSN Loop angeschlossen. Hierbei handelt es ich um einen 2 Draht Loop der von Melder zu Melder durchgeschleift wird. Diese Art der Technik wird bei allen Aktuellen Brandmeldeanlagen der großen Hersteller eingesetzt.

Die Busspannung Spannung beträgt ca. 30 Volt und überträgt durch eine Erhöhung von ca. 1,4 Volt Daten von der Zentrale zu den z.B. Rauchmeldern.

Die Melder selber stellen eine Strom Senke da, die dann wiederum durch das Aufprägen eines Stromes auf den Ring Daten in Richtung Zentrale übertragen können.

Auch wenn die Melder unterschiedlicher Hersteller die gleiche Technik einsetzen, können diese nur bedingt untereinander getauscht und betrieben werden.



Anschlüsse Zentralen Systemplatine

Der Übersicht halber werden hier nur die Anschlüsse aufgeführt, die für den Betrieb Chaosdorf Relevant sind.

Steuerpunkt Art Meldebereich Bemerkung
Sirene 1 Relais Überwacht MB 1 - 8 30 Sekunden
Sirene 2 Relais Überwacht MB 1 - 8 30 Sekunden
Blitzlicht Relais Überwacht MB 1 - 8 dauer bis Unscharf und Reset
Störungsrelais Relais MB 1- 8
Relais Relais MB 1- 8 zur Zeit Auslösung Unscharf ( in Planung )
Steuerpunkt TZ1 Halbleiter OC zur Zeit ohne Funktion
Steuerpunkt TZ2 Halbleiter OC zur Zeit ohne Funktion


Anschlüsse AWUG Flachbandkabel Systemplatine

Dieses wird im Normalfall dazu verwendet ein Wählgerät mit der Systemplatine zu verbinden. Die Wählgeräte sind meist OEM Produkte von Telenot

Steuerpunkt Art Meldebereich Bemerkung MQTT Meldung low MQTT Meldung high
AWUG Steuerpunkt C1 Halbleiter OC MB 1 - 8 Auslösung Feuer GMA_Feuer_0 GMA_Feuer_1
AWUG Steuerpunkt C2 Halbleiter OC MB 1 - 8 Alarm extern ( per default ) GMA_Alarm_0 GMA_Alarm_1
AWUG Steuerpunkt C3 Halbleiter OC MB 1 - 8 Sabotage GMA_Sabotage_0 GMA_Sabotage_1
AWUG Steuerpunkt C4 Halbleiter OC MB 1 - 8 Bedrohung / Überfall Taster GMA_Ueberfall_0 GMA_Ueberfall_1
AWUG Steuerpunkt C5 Halbleiter OC MB 1 - 8 Störung ( per default ) GMA_Stoerung_0 GMA_Stoerung_1
AWUG Steuerpunkt C6 Halbleiter OC MB 1 - 8 nicht Scharfschaltbereit ( in Planung ) GMA_...... GMA_......
AWUG Steuerpunkt C7 Halbleiter OC MB 1 - 8 noch keine Funktion GMA_...... GMA_......
SVST\ Halbleiter OC Störung 230 Volt ( wird auf GND gezogen bei Störung ) GMA_Netz_0 GMA_Netz_1
NOK\ Halbleiter OC Netz Störung ( wird auf GND gezogen bei Störung ) GMA_Akku_0 GMA_Akku_1

Ausloesung an dieser Schnittstelle ist immer low Aktiv
mögliche Parametrierung der EIN und AUSgänge der NZ300 Alarmzentrale

Über die interne Beschaltung gibt es keine echte Doku vom Hersteller ; die wurde selber ausgemessen ;-)



BE300 LSN - Bedieneinheit

Anzeige für Betrieb (LED grün):
Anzeige leuchtet bei Betriebsbereitschaft der Anlage.

Summenanzeige für Alarme (LED rot):
Anzeige leuchtet beim Auftreten eines Extern- oderInternalarms, eines Voralarms oder einer Störung mit Externalarmierung. Der entsprechende Alarm wird gespeichert und durch den Summer signalisiert.

Summenanzeige für Störungen (LED gelb):
Anzeige leuchtet bei allen Störungsarten. Die entsprechende Störmeldung wird gespeichert und durch den Summer signalisiert

Klemme Aderfarbe Beschreibung Spannung gegen 0 Volt
+U rt + UB Spannung LSN ca. 12 Volt
0V bl - UB Spannung LSN ca. 0 Volt
LSN a1 ws/ge - LSN Bus a Ader ca. 0 Volt
LSN b1 ge + LSN Bus b Ader ca. 30 Volt
+U rt + UB Spannung LSN ca. 12 Volt
0V bl - UB Spannung LSN ca. 0 Volt
LSN a2 ws/ge - LSN Bus a Ader ca. 0 Volt
LSN b2 ge + LSN Bus b Ader ca. 30 Volt

Sollte es Piepsen - Klappe an der BE300 öffnen (oben rechts nach unten Aufklappen) auf die RUHE Taste unten links drücken.



FAP-OT420 LSN - Rauchmelder
Es wird nur der LSN Bus selber benötigt ; die 12 Volt Speisung aus der Zentrale ist am Rauchmelder nicht erforderlich ; wird aber dennoch durchgeschaltet. Bei einem Ausgelöstem Rauchmelder werden die Sirenen für ca. 10 Sekunden angesteuert. An der BE300 die auch Piepst wird der ausgelöste RM im Klartext angezeigt. Der Rauchmelder selber leuchtet rot an der Spitze. Dieses kann an der BE300 wieder gelöscht werden ; klappt aber nur wenn der RM Rauchfrei ist.

Klemme Aderfarbe Beschreibung Spannung gegen 0 Volt
a1 ws/ge - LSN Bus a Ader ca. 0 Volt
a2 ws/ge - LSN Bus a Ader ca. 0 Volt
C ... .... .....
b1 ge + LSN Bus b Ader ca. 30 Volt
b2 ge + LSN Bus b Ader ca. 30 Volt
+V rt + UB Spannung LSN ca. 12 Volt
0V bl - UB Spannung LSN ca. 0 Volt



MSS 401 LSN - Sockel Sirene
Es wird sowohl der LSN Bus als auch die 12 Volt Speisung von der Zentrale benötigt. Laut Hersteller soll die Zusatzspeisung 15...30 Volt betragen. Es klappt mit 12 Volt aber auch schon. Der Alarm wird einmalig über alle Sirenen für ca. 10 Sekunden ausgelöst.

Klemme Aderfarbe Beschreibung Spannung gegen 0 Volt
a1 ws/ge - LSN Bus a Ader ca. 0 Volt
a2 ws/ge - LSN Bus a Ader ca. 0 Volt
C ... .... .....
b1 ge + LSN Bus b Ader ca. 30 Volt
b2 ge + LSN Bus b Ader ca. 30 Volt
+ rt + UB Spannung LSN ca. 12 Volt
+ rt + UB Spannung LSN ca. 12 Volt
- bl - UB Spannung LSN ca. 0 Volt
- bl - UB Spannung LSN ca. 0 Volt



ND200 LSN - Überfall Taster
Es wird nur der LSN Bus selber benötigt ; die 12 Volt Speisung aus der Zentrale ist am Überfalltaster nicht erforderlich ; wird aber dennoch durchgeschaltet. Der Taster kann mehrfach betätigt werden und löst jedes mal erneut einen Überfall Alarm aus. Es erfolgt nur ein Stiller Alarm - keine Anzeige auf der BE300 - Es wird bei jeder Betätigung eine Meldung an der NZ300 auf der AWUG Schnittstelle ausgelöst.

Klemme Aderfarbe Beschreibung Spannung gegen 0 Volt
bLSN1 ge + LSN Bus a Ader ca. 30 Volt
aLSN1 ws/ge - LSN Bus a Ader ca. 0 Volt
bLSN2 ge + LSN Bus b Ader ca. 30 Volt
aLSN2 ws/ge - LSN Bus a Ader ca. 0 Volt
+U rt + UB Spannung LSN ca. 12 Volt
0V bl + UB Spannung LSN ca. 0 Volt




NVK 100 LSN - Bus Koppler

Wird zum Scharf / Unscharf schalten der Meldebereiche verwendet .......


Standort 1 - neben dem Steuerung von ACS im Seminarraum links nebe dem Fenster oben !

Funktion Beschreibung Funktion Bemerkung
PL 1 Meldelinie 1 MK Fenster 2 Stück Seminarraum
PL 2 Meldelinie 2 MK Fenster 2 Stück Lab
PL 3 Meldelinie 3 MK Türe Türe Flur 1
PL 4 Meldelinie 4 MG Alert noch offen
PL 5 BS Meldelinie 5 Scharf- / Unscharf Schalten noch offen
PL 6 Meldelinie 5 RK Verschluss Verschluss Meldegruppe
BSM Blockschloss Magnet noch offen noch offen
LED 1 LED Blockschloss BLL noch offen noch offen
LED 2 LED Blockschloss BLA noch offen noch offen
CPKT Steuerpunkt noch offen LED Türe Fluchtweg offen ( PL1 )


Standort 2 - Flur 3 im Bereich der Kabeltrasse !

Funktion Beschreibung Funktion Bemerkung
PL 1 Meldelinie 1 RK Türe Flur 3 Türe Fluchtweg
PL 2 Meldelinie 2 MK Türe Flur 3 Türe Fluchtweg
PL 3 Meldelinie 3 MK Fenster 4 Fenster Lounge
PL 4 Meldelinie 4 MK Fenster 2 Fenster Werkstatt
PL 5 BS Meldelinie 5 noch offen noch offen
PL 6 BS Meldelinie 5 noch offen noch offen
BSM Blockschloss Magnet noch offen noch offen
LED 1 LED Blockschloss BLL noch offen noch offen
LED 2 LED Blockschloss BLA noch offen noch offen
CPKT Steuerpunkt noch offen LED Türe Fluchtweg offen ( PL1 )



Begriffe:
RK - Riegelkontakt - erfasst ob eine Türe abgeschlossen ist - der Riegel im Schloß betätigt den Kontakt
MK - Magnetkontakt - der Klassische Reedkontakt zur Verschlusserfassung von Türen und Fenster
PL - Primär Leitung - ein durch einen Abschlußwiderstand abgeschlossene Meldeleitung ( der Widerstandswert wird erfasst )
MG - Melder Gruppe - besteht aus einem oder auch mehren RK / MK die als Gruppe zusammen gefasst werden