Schokolade

From Chaosdorf Wiki
Jump to: navigation, search
Koffein-Schokolade stable
Triforceschoki.jpg
koffeinhaltige Schokolade
Beteiligt derfx, feuerrotx, operativex
Quelltext https://github.com/chaosdorf/3D/tree/master/Schokoladenform

Dinge mit Schokolade, koffeinhaltigen Schokoladenzusätzen und Silikonformen.

Schokokekse

Logo-Extrusion[edit]

AKA Bild → Oberfläche für eine Schokoladen-/Sonstwasform

  • Nur falls nicht als SVG vorhanden: in inkscape importieren und Path>Trace Bitmap verwenden. Mit Edge detection (threshold=0.00), suppress speckles (size=5), smooth corners (threshold=1.00), optimize paths (tolerance=5.00) wurden gute Erfahrungen gemacht. Eingebettetes PNG entfernen, SVG speichern.
  • Falls als SVG vorhanden: Es dürfen keine sich überschneidenden Pfade vorhanden sein, sonst fehlen beim DXF-Import Teile. Path>Union in inkscape hilft
  • inkscape -E /tmp/logo.eps logo.svg
  • pstoedit -dt -f dxf:-polyaslines /tmp/logo.eps logo.dxf
  • dxf mit linear_extrude in OpenSCAD einbinden. Die effektive Höhe sollte nicht mehr als 0.5mm betragen.

(Form)Formen[edit]

Formformen zum 3D-Druck und anschließendem Befüllen mit Silikon, mit den Silikonformen können dann Schokoladentafeln u.ä. hergestellt werden.

Da sowohl Silikon als auch Schokolade sehr feine Details wiedergeben, empfiehlt sich eine möglichst geringe Schichtdicke — 0.1mm in unserem Fall. Wir haben gute Erfahrungen mit FOOD LINE Silikon aus Aachen gemacht. Eine Raft ist beim Druck nicht nötig.

Art PLA Silikon Gewicht Maße
Triforceschoki v1.0 58.3g 60ml 60g 6x16cm
Keksform v1.0 (Chaosknoten) 76.3g 80ml 60g Schokolade + 4 Butterkekse 50x61mm pro Schokokeks, 4 Kekse pro Form
Keksform v1.1 (Cthulhu) 68.6g 85ml TBD Schokolade + 4 Butterkekse TBD pro Schokokeks, 4 Kekse pro Form
Tetris v1.0 58.0g 48g tbd tbd

Logos[edit]

Bis auf den USB-Chaosknoten sind alle schonmal gedruckt worden.

Die Keks-Bilder sind für die Schokoladenform nicht geeignet (zu hoher Detailgrad)

Schokoladenrezept[edit]

Im Text steht das derzeitige Optimalrezept, Alternativen und eventuelle Nachteile finden sich in den Fußnoten.

Zutaten und Utensilien für ca. 300 Gramm:

  • 300g Schmelzbare Schokolade[1]
  • maximal 6g reines Koffein, pulverförmig (gibt's im Internet, zerstoßene Koffeintabletten sind nicht geeignet)
  • bis zu 10g Kaffeepulver, Guarana oder anderes Aroma (optional)
  • Porzellanschalen (1x groß, 1x klein)
  • Mikrowelle oder Wasserbad
  • Silikonform(en)[2]

Disclaimer: 6g Koffein sind zwar unterhalb der toxischen Dosis und es gab bisher keine Mischprobleme, dennoch: Mehr als 200mg auf einmal können je nach Person Magenverstimmungen und Fieseres verursachen. Zubereitung und Konsum auf eigene Verantwortung.

Zubereitung:

  • Große Schale mit der Schokolade füllen und in Mikrowelle / Wasserbad erhitzen, bis sie komplett flüssig ist. Falls Mikrowelle: Eine Minute auf ~250W, anschließend rausnehmen und mit Messer / Löffel die Konsistenz prüfen. Solange wiederholen, bis sie flüssig ist. Kurze Pausen (~1 Minute) zwischen den Erhitzungen könnten auch helfen, sind aber nicht zwingend.
  • Kleine Schale erst mit Aroma (Kaffee o.ä.) und dann mit Koffein füllen, das Koffein gründlich damit verrühren. Reines Koffein neigt zur Klumpenbildung, im Koffein-Kaffee-Gemisch findet man solche sehr gut und kann sie mit einem Löffel am Schalenrand zerdrücken
  • Pulver in der Schokoladenmasse unterrühren
  • Schokolade in die Form(en) gießen und ca. 20 Minuten in der Tiefkühltruhe erkalten lassen[3]
  • Tafeln aus der Form lösen, in Alufolie einpacken oder direkt vernichten

Mit 5g Koffein und fünf Triforme-Formen ergibt das fünf Tafeln á 60g, die ca. 50mg Koffein je Stück bzw. 1000mg je Tafel enthalten. Ein Stück entspricht damit einer halben 0.5l-Flasche Club-Mate oder etwa einer halben Tasse Kaffee.

Nährwert-/Koffeingehaltsangaben können mittels foodlabels berechnet werden.

Anmerkungen[edit]

<references>

  1. Die Zartbitterkuvertüre zu 85ct/200g von REWE ist geeignet, insgesamt sollte es Blockfoo sein, der zum achtlosen Schmelzen geeignet ist. Schlimmstenfalls verfärbt es sich komisch
  2. alternativ irgendein geeignetes mit Alufolie ausgelegtes Gefäß — Dann sollte die Schokoladenmasse während des Erkaltens in handliche Stücke zerschnitten werden, nachdem sie komplett festgeworden ist macht das nur wenig Freude
  3. Nicht unter Luftabschluss (wird sonst furchtbar bröselig / luftig und schmeckt nach wenig). Erkalten bei Raumtemperatur ist auch möglich, dauert aber länger und gibt Probleme beim Lösen der Schokolade aus der Form: Es können Rückstände in der Form zurückbleiben, was zu etwas komischen hellbraunen Flecken auf der Schokolade führt. Ist aber ein rein kosmetisches Problem, geschmacklich merkt man keinen Unterschied