Soldering for Beginners

From Chaosdorf Wiki
Jump to: navigation, search

Cancelled // Abgesagt !!!

Beschluss des Plenums: OpenChaos im Juni fällt aus. Der Workshop kann wieder gebucht werden, wenn er inhaltlich ausgearbeitet ist und die Materialien bestellt wurden.


OpenChaos: Soldering for Beginners
Löten für absolute Anfänger_innen
Art Workshop
Datum to be determined
Start 15:00 - 20:00 mit OpenEnd?
Speaker [[Has Speaker::dockanex, derfx, ragnarx]]
Host dockanex

/derf/braindump[edit]

  • Möglichst modulare Schaltung, d.h. mit wenig Schritten schon was toll blinkendes und mit mehr Löterei dann noch Sound, Knöpfchen o.ä. dazu (so dass man aufhören kann wann man will und trotzdem was tolles hat)
  • Schwerpunkt auf Löten oder UC? Ich würd im Zweifelsfall fertig programmierte AVRs raufgeben und für den Fall der Fälle ein bis zwei r0kets als Programmer bereitlegen. Generell: Mikrokontrollerfoo braucht IMHO nen separaten Workshop, ist sonst zu viel auf einmal.
  • Stromversorgung: Akku oder Netzteil? Beides? Netzteil würde den Preis signifikant erhöhen.
    • Man könnte den Strom aus nem USB-Port klauen, hat jeder zuhause, B-Buchsen gibts ab 26 cent --Penma 23:48, 21 April 2012 (CEST)

Hardware[edit]

(Braindump, möp)

  • TS7805 + Diode (Verpolschutz, nimmt beliebiges Gleichspannungsnetzteil mit 8 .. 35 Volt)
  • ATTiny2313
  • 20pin IC-Sockel
  • Lochrasterplatine
  • LEDs
  • Taster
  • Piezo?
  • ISP-Schnittstelle?

Wären 3 bis 4 Euro je Bausatz

/ragnar/vorschlag[edit]

Die kleine Schaltung hier sieht ganz gut aus. 1lagige Platine, kostet so gut wie nix, man sieht was leuchten, es muss ein wenig gelötet werden und es ist ein µC drauf den man später recyclen kann. http://www.sachsendreier.com/msw/projekte/attiny2313projekte/2313_board/experimentierboard.html


/doc[edit]

Irgendwas in Richtung Arduino: Wiederwendbar, wenn passender Programmer am Start ist. Shitload an Bastelprojekten im Netz, die man nachvollziehen kann. Nachteile: Mit Programmer relativ teuer, Arduino und Verwandte sind meistens fertig bestückt. Zum Löten lernen, not. Alternative: Ein Hackduino. http://www.theparsley.com/arduino/diy/ Iiiihhbaba, man müßtte die Platinen vorfertigen und zum Workshop zur Verfügung stellen, ansonsten cool. Anfrage bei Thomas zum Fräsen der Platine für Hackduino läuft.

Konzept wäre dann: vorprogrammierte Atmega 328p (geht mit nem fertigen Arduino via ISP) inkl. Arduino Blink Sketch ausgeben, fertig-gefräste Platinen aufm Workhop löten, dabei Handhabung der Werkzeuge und Funktionsweise der Bauteile erklären, Blinken lassen. \o/ Perspektive für weitere Workshops wäre dann, Programmer an den Start bringen und weiteren Mikrofoo veranstalten.


Best.-Nr. Bezeichnung Einzel Menge Summe
TS 7805 CZ U-Reg +5V 1A TO220 0,29 1 0,29
1N 4002 Gleichrichterdiode, DO41, 100V, 1A 0,020 10 0,20
1/4W 330 Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 330 Ohm 0,033 10 0,33
1/4W 10K Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 10 K-Ohm 0,033 10 0,33
RAD 10/35 Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm 0,040 5 0,08
KERKO 22P Keramik-Kondensator 22P 0,060 2 0,12
16,0000-HC49U-S Standardquarz, Grundton, 16,0 MHz 0,170 1 0,17
GS 28P-S IC-Sockel, 28-polig, superflach, gedreht, schmal 0,42 1 0,42
BL 1X10G8 2,54 10pol. Buchsenleiste, gerade, RM 2,54, H: 8,5mm 0,160 6 0,96
TASTER 3301 Kurzhubtaster 6x6mm, Höhe: 4,3mm, 12V, vertikal 0,100 10 1,00
AKL 057-02 Anreihklemme 2-polig, RM5,08 0,30 1 0,30

EBAY Anbieter für Atmel 328P, Stückpreis 3,50 €


File:User-2012-05-16 08.03.31-Sprint-Layout 4.0 - E- ELEKTR~1 MIKRO~1 AVRATM~1 DIYARD~1 DIY-AR~1.LAY .pdf


/penma/braindump[edit]

  • Jemand erwähnte im letzten Plenum eine Wechselblinkschaltung. Die Idee gefällt mir, denn:
    • Aufbau einfach und für Lötanfänger gut umsetzbar
    • Fokus liegt definitiv mehr auf Löten (Titel der Veranstaltung!)
    • Vermittelt schnell die Grundlagen zu Strom
    • enthält nicht das Fuckup-Potential uC ("halp, ich kann AVR-GCC nicht installieren und der Programmer geht auch nicht!")
wäre also als organisierter Einstieg, den jeder schaffen kann, ganz nett.
  • evtl das obige Board um weitere nichtelektronische Bauteile ergänzen, z.B. um Taster, die das Geblinke starten etc
  • Random Idea: 16er LED Array über Schieberegister ansteuern. Ohne AVR, nur mit Tastern.
  • im Anschluss ein kleines Board mit AVR
    • z.B. das von ragnar verlinkte).
    • oder etwas mit ein paar LEDs und Tastern, mit denen man die LEDs togglen kann. → wenn man schon keinen Programmer hat, kann man zuhause wenigstens Knöpfchen drücken
  • *duino ist imho viel zu viel auf einmal. Kann man anreißen, aber nicht den ganzen Workshop drauf ausrichten. (Programmer fehlen oder sind zu teuer, Software läuft dann nicht, beim Workshop stellt man fest dass die Leute noch nie gecodet haben und es in einen Programmier-Workshop ausartet...)