Rezept:Space Brownies

From Chaosdorf Wiki
Jump to: navigation, search

Space Brownies[edit]

SpaceBrownies.jpg

Space Brownies sind kleine schokoladige Brocken aus dunkler Materie. Nein, sie enthalten keine Drogen (außer Zucker).

Ein ultimativ sättigendes Dessert aus Okara, dem “Abfallprodukt” der Herstellung von Sojamilch. Außerdem glutenfrei!

Die Matelade ist grün und schmeckt nach Gras. Daher der Name.

Spezifikationen[edit]

  • vegan
  • glutenfrei
  • lactosefrei
  • proteinhaltig

Zutaten[edit]

für ca. 30 Brownies

  • 500 g Buchweizenmehl
  • 250 g Okara
  • 3 g Vanillepulver
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 0.5 TL Salz
  • Okara von 500 g Sojabohnen
  • 500 ml Agavendicksaft
  • 300 ml Sonnenblumenöl
  • 900 ml Wasser
  • Matelade zum garnieren
  • 300 g Cashewkerne (optional)

Zubereitung[edit]

Den Backofen auf 250° C vorheizen.

Das Buchweizenmehl, das ordentlich vermengen und mit dem Öl, sowie dem Wasser verrühren. Anschließend das Okara hinzufügen und gleichmäßig verrühren. Ein Backblech einfetten, den Teig darauf schütten und bis in die Ecken verteilen. Cashwekerne gleichmäßig darüber verteilen.

Auf mittlerer Ebene im Backofen ca. 30 Minuten backen. Wenn du ein Holzstäbchen hineinstichst und kein Teig mehr daran kleben bleibt, sind die Brownies fertig. Expert*innen regulieren den Entnahmezeitpunkt auf einen optimalen Grad an Matschigkeit. nom nom.

Servieren[edit]

In rechteckige Stücke schneiden (nicht zu groß, sonst platzen die Gäste) und mit einem Klacks Matelade servieren.